Startseite Kontakt Impressum
Historie
 

Geschichte - History

Der DKW 3=6 Monza ist ein 2+2-sitziger Sportwagen auf einem Fahrgestell des DKW 3=6. Er ist nach der weltbekannten italienischen Grand-Prix-Strecke benannt. Mit diesem Fahrzeug wurden 1956 fünf Weltrekorde aufgestellt.

Nach der Siegesserie von 1954 und 1955 mit dem DKW 3=6 Sonderklasse im europäischen Tourenwagen- und Rallyesport begannen zwei Rennfahrer, eine sportliche Karosserie für das erfolgreiche Modell zu entwickeln. Günther Ahrens und Albrecht W. Mantzel entwarfen ein Fahrzeug auf Basis des DKW 3=6 mit einer extrem leichten Kunststoffkarosserie.

Die kompletten Fahrzeuge wurden zuerst bei Dannenhauer & Stauss in Stuttgart hergestellt, danach von dem DKW-Händler Fritz Wenk, der sie bei Massholder in Heidelberg und zuletzt bei Robert Schenk in Stuttgart bauen ließ.

Fritz Wenk musste seine Monza-Produktion 1958 einstellen, nachdem der neue Auto Union 1000 Sp 1957 vorgestellt wurde und die Auto Union es ablehnte, zusätzliche neue Chassis für den Monza zur Verfügung zu stellen.

 

The DKW 3=6 Monza was a sports car built on a DKW 3=6 base. Named after the world-famous Italian Grand Prix circuit, the car set five world records in 1956.

After the series of wins by the DKW 3=6 Sonderklasse in European touring car racing and rallying in 1954 and 1956, two racing drivers started to develop a sporty body for the successful model. Guenther Ahrens and Albrecht W. Mantzel designed a record-breaking car on the basis of the DKW 3=6, incorporating an extremely lightweight plastic body built at Dannenhauer & Stauss in Stuttgart, Germany..

The complete vehicles were first built by Dannenhauer & Stauss in Stuttgart, then by Massholder in Heidelberg and lastly by the company Robert Schenk in Stuttgart.

Fritz Wenk had to discontinue his Monza production in 1958 when the new Auto Union 1000 Sp car was launched in 1957. As a result Auto Union refused to provide additional new chassis for his production of the Monza.

Unterscheidung der Fahrzeuge von Dannenhauer & Stauss, Massholder und Schenk -
Differentiation of the cars from Dannenhauer & Stauss, Massholder and Schenk: